Therapien - Rehabilitation

PHYSIOTHERAPIE:

  • Krankengymnastik (KG)


   Bilder: Krankengymnastische Behandlungen und ein Schema der menschlichen Wirbelsäule

  • KG - ZNS (neurophysiologische KG nach PNF oder Bobath) z. B. nach Schlaganfall oder anderen zentralneurologischen Erkrankungen
  • KG/Extension im Schlingentisch
  • KG-Gerät -Muskelaufbau an med. Geräten (KG-Gerät ist nur privat bzw. mit Privatverordnung möglich)
  • KG-Querfriktionsmassage (deep friction)
  • KG-Triggerpunktbehandlung
  • Manuelle Therapie und Befundung (Gelenk/Wirbelsäulenbehandlung) 

Bilder:
Manuelle
Therapie


  • Adam-Riese-med.-Schmerztherapie*
  • Extension/Traktion

MASSAGE- ENTSTAUUNGS- REFLEXZONENTHERAPIE:
  • Klassische Massagetherapie als Teilmassage z. B. Rückenmassage
  • Klassische Massagetherapie als Ganzmassage*
  • Manuelle Lymphdrainage als Teil- Gross- oder Ganzbehandlung
Bild links: Manuelle
Lymphdrainage


Bild rechts: Klassische Massagetherapie









  • Kompressionsbandage in Verbindung mit Lymphdrainage
  • Reflexzonen-Segment-Bindegewebsmassage
  • Kolonmassage (Bauchbehandlung bei Darmträgheit, Verstopfung ect.)
  • Dorn-Therapie*
  • Breuss-Massage*
  • Aromaölmassage*
  • Honigmassage*
  • Hot-Stone-Massage*
  • Fußreflexzonenmassage*

THERMOANWENDUNGEN:
  • Fangopackungen
  • Heißluft
  • Heisse Rolle
  • Ultraschallbehandlung
  • Kryotherapie (Eisabreibung oder Eisbeutel)

ELEKTROTHERAPIE:
  • Reizströme (Interferenzst., Diadynamische St., URT, Galvanische St.)
  • Elektrogymnastik (Schwellstrom bei Lähmungen)
  • Iontophorese (Elekrotherapie mit Salbe)*

HAUSBESUCHE:
  • Wenn Sie keine Möglichkeit haben in unsere Praxis zu kommen, fahren wir zur Therapie zu Ihnen nach Hause. (auf ärztliche Anordnung oder bei Privatzahlern im Umkreis von max. 10km um Bad Staffelstein, Änderungen vorbehalten!)
Hinweis: Mit * gekennzeichnete Anwendungen sind nicht verordnungsfähig und können nur auf Selbstzahlerbasis erfolgen.


REHABILITATION:



Alle vorgenannten Anwendungen können als Nachbehandlung in Anspruch genommen werden. z. B. bei

  • operativ und konservativ versorgten Verletzungen
  • nach Knochenbrüchen, Gelenkschäden und Fehlfunktionen
  • bei arthroskopischen Eingriffen, Teilresektionen und Bänderrekonstruktionen
  • bei Endoprothesenversorgung an Knie, Hüfte oder Schulter
  • bei Wirbelsäulenerkrankungen und Bandscheibenvorfällen mit oder ohne neurologische Symptomatik
  • bei Haltungsschäden im Kindes- und Jugendalter... und vielem mehr
Da ein Teil einer gut durchgeführten Rehabilitation oft (vom Krankheits- Verletzungsstadium und dem Genesungsfortschritt abhängig) auch ein Training an medizinischen Geräten ist, empfehlen wir Ihnen den Menüpunkt "Med. Fitness - Training anzusehen.

Telefon Physiotherapie: 09573/4848