Therapien - Rehabilitation

PHYSIOTHERAPIE:

  • Krankengymnastik (KG)


   Bilder: Krankengymnastische Behandlungen und ein Schema der menschlichen Wirbelsäule

  • KG - ZNS (neurophysiologische KG nach PNF oder Bobath) z. B. nach Schlaganfall oder anderen zentralneurologischen Erkrankungen
  • KG/Extension im Schlingentisch
  • KG-Gerät (Muskelaufbau an med. Geräten)
  • KG-Querfriktionsmassage (deep friction)
  • KG-Triggerpunktbehandlung
  • Manuelle Therapie und Befundung (Gelenk/Wirbelsäulenbehandlung) 

Bilder:
Manuelle
Therapie


  • Adam-Riese-med.-Schmerztherapie*
  • Extension/Traktion

MASSAGE- ENTSTAUUNGS- REFLEXZONENTHERAPIE:
  • Klassische Massagetherapie als Teilmassage z. B. Rückenmassage
  • Klassische Massagetherapie als Ganzmassage*
  • Manuelle Lymphdrainage als Teil- Gross- oder Ganzbehandlung
Bild links: Manuelle
Lymphdrainage


Bild rechts: Klassische Massagetherapie









  • Kompressionsbandage in Verbindung mit Lymphdrainage
  • Reflexzonen-Segment-Bindegewebsmassage
  • Kolonmassage (Bauchbehandlung bei Darmträgheit, Verstopfung ect.)
  • Dorn-Therapie*
  • Breuss-Massage*
  • Aromaölmassage*
  • Honigmassage*
  • Hot-Stone-Massage*
  • Fußreflexzonenmassage*

THERMOANWENDUNGEN:
  • Karlsbader Naturfangopackungen
  • Fangoparaffinpackung oder Heißluft
  • Heisse Rolle
  • Ultraschallbehandlung
  • Kryotherapie (Eisabreibung oder Eisbeutel)

ELEKTROTHERAPIE:
  • Reizströme (Interferenzst., Diadynamische St., URT, Galvanische St.)
  • Elektrogymnastik (Schwellstrom bei Lähmungen)
  • Iontophorese (Elekrotherapie mit Salbe)*

HAUSBESUCHE:
  • Wenn Sie keine Möglichkeit haben in unsere Praxis zu kommen, fahren wir zur Therapie zu Ihnen nach Hause. (auf ärztliche Anordnung oder bei Privatzahlern)
Hinweis: Mit * gekennzeichnete Anwendungen sind nicht verordnungsfähig und können nur auf Selbstzahlerbasis erfolgen.


REHABILITATION:



Alle vorgenannten Anwendungen können als Nachbehandlung in Anspruch genommen werden. z. B. bei

  • operativ und konservativ versorgten Verletzungen
  • nach Knochenbrüchen, Gelenkschäden und Fehlfunktionen
  • bei arthroskopischen Eingriffen, Teilresektionen und Bänderrekonstruktionen
  • bei Endoprothesenversorgung an Knie, Hüfte oder Schulter
  • bei Wirbelsäulenerkrankungen und Bandscheibenvorfällen mit oder ohne neurologische Symptomatik
  • bei Haltungsschäden im Kindes- und Jugendalter... und vielem mehr
Da ein Teil einer gut durchgeführten Rehabilitation oft (vom Krankheits- Verletzungsstadium und dem Genesungsfortschritt abhängig) auch ein Training an medizinischen Geräten ist, empfehlen wir Ihnen den Menüpunkt "Med. Fitness - Training anzusehen.